The PINK MACARON at Villa Bella

dsc00367

Ihr Lieben,
dies wird ein recht persönlicher und ehrlicher Post um ein polarisierendes Thema, weshalb wir uns entschlossen haben ihn ausnahmsweise auf Deutsch zu verfassen.

Wir leben in einer Gesellschaft die sehr auf Äußerlichkeiten bedacht ist, oft auch reduziert ist, und gerade in unserer Branche werden wir permanent mit unseren vermeintlichen Makeln konfrontiert da wir ständig vor der Kamera stehen. Und ab und an sollten die Originalbilder nun wirklich nie von irgendjemandem gesehen werden haha!

Wir sind jetzt Ende 20 und langsam machen sich die ersten Fältchen bemerkbar – trotz Anti-Aging Cremes, Seren, und was der Markt sonst so her gibt. Deswegen haben wir uns schon länger damit beschäftigt, wie man präventiv gegen die ersten Alterserscheinungen vorgehen kann, ohne zu unserer vielzitierten Cat Lady zu werden – wir hoffen, Ihr wisst, was wir meinen 😉

Wir haben den Schritt gewagt und uns in der Villa Bella einem Beauty Programm unterzogen. Wir sind begeistert von dem schönen Ambiente und der sehr persönlichen Beratung der Villa Bella, sodass man sich sofort gut aufgehoben fühlt. Außerdem hat Dr. Meyer immer einen flotten Spruch auf den Lippen und somit als seriöser Chirurg seinen Humor ganz und gar nicht verloren! So wird einem die Nervosität vor dem Eingriff genommen – die bei uns durchaus groß war – und trotzdem gute Aufklärung betrieben. Behandlungen werden zum Beispiel nie durchgeführt, wenn die Person von Außen beeinflusst zu sein scheint. Niemand hat einem zu sagen, wie man (und erst recht nicht Frau) schön ist!

 

Stephanie’s Problemzone: Die Stirn

Mein 29. Geburtstag steht kurz bevor und ich muss sagen, ich sah schon immer jünger aus als ich bin. Ich bin sicher nicht perfekt, aber in dieser Hinsicht war ich immer glücklich. Allerdings bin ich ein sehr gefühlsbetonter und extrovertierter Mensch. Das führt dazu, dass ich mich sehr sehr laut freuen kann, allerdings eben auch das Gegenteil: Wenn ich mich aufrege (was mindestens 10 mal am Tag passiert 😉 ) verziehe ich die Stirn und so bildeten sich im Laufe der Jahre einige winzige Fältchen auf der Stirn. Nichts großartig sichtbares oder störendes, allerdings in diesem Stadium noch super zu behandeln. Eigentlich kein Grund für eine Behandlung, oder? Doch gerade dann ist die präventive Wirkung möglich und es wird ein super natürliches Ergebnis über Jahre erzielt. Wichtig war mir, dass eine Botox Behandlung weder meine Äußeres unnatürlich beeinflusst noch meiner Gesundheit schädigt. Botox ist hingegen der gemeinläufigen Meinung kein Gift sondern eine Eiweissstoff, der in der Medizin bei Muskelbeschwerden oder auch Migräne eingesetzt wird.
Die Behandlung an sich dauert ca. 5 Minuten und tut wirklich nur minimal weh, da die Stirn vorher gekühlt wird und es sich wirklich um eine Mini-Spritze handelt. Man kann geschminkt kommen und ist auch gleich danach wieder gesellschaftsfähig. Einziger Nachteil waren Kopfschmerzen am nächsten Tag und dass ich die Stirn eben nicht mehr so „wütend” bewegen kann wie vorher. Aber auf meine böse gerunzelte Stirn können alle gut verzichten 😉 Augen oder sonstige Motorik im Gesicht ist überhaupt nicht betroffen. Ich bin also super happy mit dem Ergebnis auch wenn man keinen großen Unterschied von keinen Fältchen zu glatter Stirn sieht. Aber ist das nicht gerade die Kunst? Die Behandlung kann nun für ca. 400 Euro alle 4-8 Monate wiederholt werden und mich so vor der ungeliebten Zornesfalte bewahren. Ob ich wirklich auf Dauer weiter spritzen lasse, weiß ich noch nicht. Sicher ist aber, dass die Villa Bella einen fantastischen Job gemacht hat und das Drama um Botox total überbewertet ist.

 

Sarah’s Problemzone: Die Augen

Ich habe schon immer wahnsinnig viel gelacht. Nur leider bestraft meine Haut mich mittlerweile dafür! Ich finde persönlich, mit 27 Jahren muss man nicht solche Lachfalten um die Augen herum haben und es gibt nicht schlimmeres, als beim Lachen gehemmt zu sein, richtig? 😉 Deswegen habe ich schon lange mit dem Gedanken gespielt, durch Unterspritzungen die Lachfalten abzumildern. Besser früh als spät, lieber Vor- als Nachsicht. Irgendwann ist es zu spät für Unterspritzungen und das Skalpell müsste ran. Als ich einem Freund von meinem Plan erzählt habe, hat er gesagt, ich sollte doch eher an meinen psychischen als an meinen optischen Baustellen arbeiten, dann bin ich auch glücklich wie ich bin. Ich glaube, viele Menschen denken so. Aber, so sehr man mit sich selbst zufrieden sein will – sorry, dazu gehört ganz klar auch, sich mit seinem Aussehen wohlfühlen! Man sollte nichts tun, um jemand anderes zu gefallen. Aber wenn ein Eingriff, egal welcher Art, der Seele gut tut und Selbstvertrauen und Sicherheit verleiht – go for it! Und nach drei kleinen Pieksern Botox auf jeder Seite habe ich keine Hemmungen mehr, herzlich zu lachen – was kann es schöneres geben?! Das Resultat spricht für sich. Auch bei mir traten am nächsten Tag Kopfschmerzen auf, die im ersten Moment beunruhigen. Aber da wir jetzt damit rechnen können – das ist das Resultat wert. Für die Region um die Augen wird weniger Botox als für die Stirn benötigt, sodass die Behandlungskosten bei etwa 280 Euro liegen.

 

Stephanie’s Nasenkorrektur ohne OP:

Die zweite Behandlung in der Villa Bella hat mein Leben verändert. Ich habe eine Nase, die mir nicht sonderlich gut gefällt. Sie ist etwas zu groß und hatte einen kleinen Höcker. Allerdings würde ich nie zu einer Operation greifen, da mir die Risiken viel zu hoch sind und mich meine Nase auch nicht täglich stört. In der Villa Bella habe ich eine Möglichkeit kennen gelernt, mit der eine Nase wie durch ein Wunder OHNE OPERATION verschönert werden kann. Das Geheimnis ist ein Hyaluron Filler der unschöne Stellen in der Nase ausgleicht und gerade Linien schafft. Durch diese gerade Linienführung wirkt die Nase trotz zusätzlichem Stoff viel kleiner. Zudem kann die Nasenspitze angehoben werden, was beim Hyaluron Spritzen als einziges etwas pickst. Die Behandlung kostet ca. 700 Euro und muss am Anfang alle 12 Monate durchgeführt werden. Hyaluron ist ein körpereigener Stoff, der nach einiger Zeit wieder abgebaut wird. Nach der 2. Behandlung hält es bei mir aber schon viel länger. Sogar bis zu anderthalb Jahren.
Für mich war die Neuigkeit dieser Methode eine tolle wissenschaftliche Errungenschaft. Wirklich eine super Alternative zu einer Schönheitsoperation und perfekt ausgeführt von Dr. Meyer. So bleibe ich ich selbst ohne große operative Veränderung, fühle mich aber einfach wohler mit meiner Nase. Was denkt ihr? Kanntet ihr diese Methode bereits?

Liebste Grüße,
Eure PINK MACARONs

dsc00359 dsc00425 img_4487 dsc00437 img_3392 nase-vorher_bearbeitet-1 dsc07284_bearbeitet-1

7 Comments

  • Danke für den ehrlichen Beitrag! Vor allem die Nasen Verbesserung ohne OP ist der Wahnsinn. Mir geht es ähnlich- ich mag meine Nase nicht so sehr, allerdings bin ich zu feige für eine Op. ich werde mich jetzt mal näher mit dem Thema befassen! xx BINE

  • Ich spiele auch schon lönger mit dem Gedanken an Unterspritzungen, und viele Freundinnen haben gar kein Verständnis da ich in Eurem Alter bin. Toll, Eure Erfahrungen zu lesen! Denke, es wird Zeit für einen Termin!

  • Mädels, ich liebe euch einfach! Endlich spricht es mal einer aus! Ich meine wir alle machen uns Sorgen, ums Altern! Aber eigentlich wird es immer verdrängt und wenn dann alle beginnen nachzuhelfen wird es verheimlicht, obwohl es eh offensichtlich ist. Da bin ich doch auch ganz klar für Prevention und freue mich, mit der Villa Bella einen Tipp bekommen zu haben! Gerade bei der Suche des richtige Arztes ist es hilfreich eine Empfehlung von euch zu haben.
    Alles Liebe, Geli

  • Am Anfang war ich super skeptisch gegenüber dem Thema, aber ich muss euch bei allem total zustimmen! Danke für den Post und ab in die Villa Bella würde ich sagen 😉 Eure Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.